Archäozoologin Kerstin Pasda
Tier- und Menschenskelette
Die wissenschaftliche Bearbeitung von Skeletten beinhaltet:
  • Wissenschaftliche Behandlung archäozoologischer und archäologischer Themen

  • Bestimmung der Skelettreste mittels einer eigenen Vergleichssammlung. Diese setzt sich aus modernen vollständigen Tierskeletten und archäologischen Teilskeletten zusammen.

  • Erstellen von publikationsfertigen Manuskripten inklusive Fotodokumentation

  • Wenn gewünscht: Vermittlung von C14- Datierungen, Zahndünnschlifferstellung, etc.
Benötigten Informationen für die Erstellung von Kostenvoranschlägen:
  • geschätzte Knochenmenge/-anzahl

  • Zustand der Skelettreste beziehungsweise Erhaltungszustand der Knochensubstanz, Frag- mentierungsgrad, Versinterung, usw.

  • Ausgrabungsmethode (gesicht/geschlämmt oder handverlesen)

  • Rettungsgrabung oder Forschungsgrabung

  • Befundart (Siedlung, Burg, Kloster, Stadt, Handwerksbetrieb, Wohnbereich, Abfallbereich, Latrine, Grube, Grab, Planierungsschicht, etc.

  • Zeitstellung

  • gewünschter Umfang des Berichts

  • gewünschter Fertigstellungstermin

  • weitere Wünsche